Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Völlig losgelöst
»Die Gegenwart nicht zu wollen, muss bedeuten, der Zukunft eine Chance zu geben.« Die langweilige Literatur soll der Vergangenheit angehören. Das Mittel dazu weiß Leonhard Hieronymi: Romantik und Science-Fiction. Mit futuristischen Effekten prescht die Ultraromantik vor. Reizvoll – und doch zu zahm.
»Make America Great Again!«

Kai Matuszkiewicz über Donald Trumps Wahlkampf aus mythentheoretischer Sicht.

Mit schmutzigen Händen

Der Urfaust am JT: Inbrünstiges Leiden und die Schuldfrage.

Süffisanz und Wahrheit

Fräulein Agnes aus dem DT ist immer ehrlich und findet das auch gut so.

Selbstbeobachtungen
Weder »rechts« noch »links«?
Mosaik aus Moskowien
Das Ende ist der Anfang
Schonungslose Milieustudie
Suchende Sonderlinge
Lawinenhund auf Spurensuche
Nächstes Semester
Fragile, fou, fatale
I love you all
Hin und her gerissen
Fish & Poems
Rosenwinkel
Mit Kokain ins Glück
Distinktionsgewinn
Vorbild-Kapitalisten
Soziales Panoptikum
Vom friedlichen Widerstand
Darf ich bitten?
Endstation Provinz
Eine Seite kostet 8 Cent
Wo Milch und Farbe fließen
Eine durchgedrehte Traumreise
Schwellenmomente
Das hier ist Wasser
Untergangsfreuden
Ein weites Feld gut bestellt
Lena lebt
Eine Welt ohne Armut
Das Durchgangssyndrom
Verratene Bilder
Der Preis der Kunst
Ichfiktionen
»Es kommt, wie es kommt«
Macht, Moral, Verlorenheit
Vergessene Kindheit
Beweis meiner Glaubwürdigkeit
Das Gras wächst ja auch
Absehbare Abbilder
Screenshot: Bluescreen
All-Gegenwärtig
Allein gegen die Schwerkraft
Krankheit als Puzzle
Alles ist gut?
Einige von uns
Ganzheitliches Spielen
Romeo and Julia meets Matrix
Frankfurt: Alle Möglichkeiten
Nicht-Orte der Kälte
Recht Gute Bücher
Apologie des Pop
Kommentierte Verbesserung
Die Schönheit im Inneren
»Das Schweigen der Lämmer«
Kaputt und zerschossen
Die Auferstehung
Clemens Setz: Remastered
Kein Kinderspiel
Musenküsse
»Das Gift war immer da«
In Heines Windschatten
El Tio
Brüderwerk
Interaktive Erzählforschung
Vorgeschmack statt Analyse
Nicht bloß ein Beobachter
Allerlei Absurditäten
Auf Dauer fehlt die Power
Leise köchelnd
Fensterplatz fürs Indiebook
Grosser Krieg in Bildern
Männerreigen
Noch ist der Dativ nicht Tod
Weitere Artikel
DT-Inszenierung
Aquavit und Peitsche
In der DT-Inszenierung von Bertolt Brechts Drama Herr Puntila und sein Knecht Matti gibt es keinen Ausweg aus der Knechtschaft.
Komparatistische Nachwuchstagung
Gute Technik, böse Technik
Zwischen Begeisterung und Ablehnung: die Technik-Rezeption in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts.
Roman
Wahnvorstellung Übermensch
Uwe Timm erzählt in seinem neuen Roman Ikarien die Lebensgeschichte von Alfred Ploetz, Vater des Begriffs »Rassenhygiene«.
Graphic Novel
Rückkehr ins Haus der Kindheit
Paco Rocas Graphic Novel La Casa erzählt von der verstreichenden Zeit und verhandelt dabei Themen wie Erinnerung und Verlust.
Lyrik
Absehbare Abbilder
Svenja Herrmanns Gedichtband Die Ankunft der Bäume bietet Augenblicke der Unsicherheit, die wenig überraschen.
Roman
So makelhaft wie erhaben
Erbsenzählen, der neue Roman von Gertraud Klemm, erzählt in bekannt trockenem Humor die schleppende Charakterentwicklung seiner Antiheldin.
Weitere Artikel