Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Auf holprigen Wegen
Der Dokumentarfilm Petite Fille von Sébastien Lifshitz portraitiert den Alltag und die Kämpfe des trans*-Mädchens Sasha. Gezeigt werden die verheerenden Folgen von strikten Geschlechternormen, aber auch Momente von Solidarität und Ausbrüche aus Rollenbildern. Von Pia Schirrmeister.
Ich wollt‘ noch Danke sagen…

… die Dankbarkeit als Gegenentwurf zur selbstverständlichen Annahme.

Checkmate to the Patriarchy

The Queen’s Gambit: a tale of talent, addiction and feminism. By S. Vacchelli.

Depression erfassen

Bov Bjerg schildert in Serpentinen eindringlich die Depression eines Vaters.

Der kritische Herbst
Spiegelmosaik
»We Gotta Start Somewhere«
Kollege Zufall
»Heimat, der schönste Ort«
Tod in der Schweiz
Garderobe zum Verlieben
Das Ende ist der Anfang
Das IndieBook im Jahre 2019
Dieses Motzen und Schwärmen
Erzählen im Film
Still, medium oder prickelnd?
Elitärer Kommunismus
Ertappt
Lawinenhund auf Spurensuche
Von den Qualen des Lebens
Nicht bloß ein Beobachter
Bin ich ein Bourgeois?
Erzählen, wie’s wirklich war
Leipzig: Wie wir leben wollen
Nie mehr »Nett twerken«!
Gerede von Freiheit
Eine durchgedrehte Traumreise
Die Zeitschaften Ruth Klügers
Heller, immer heller
Früher war alles besser?
Recht Gute Bücher
»Rätselleben«
Eine Hamburger Sage
Der vielstimmige Herbst
Wo Milch und Farbe fließen
Absehbare Abbilder
Interaktive Erzählforschung
Unglück mit Folgen
Ein dicker Fang
Das Ende der Welt in uns
Beischlafstatistik zum Ouevre
Romeo and Julia meets Matrix
Die Farben einer Geschichte
Musenküsse
Barfuss gen neuer Hoffnung
Hass im Herbst?
Trübe Wasser
Vom Suchen und Finden
Lieber Kurt Cobain
Endstation »Tropical Islands«
Unzensiert lektoriert
Leipzig: Literaturexpress
Rabenliebe statt Mutterliebe
Gänsehautgedichte
Kriegs- und Liebeserklärungen
Im Vakuum
Nackte Unterhaltung
Das Patriarchat aufwirbeln
was uns passiert
Puzzeln in Einsamkeit
Eine Erzählung in jedem Wort
Die DDR im Literaturherbst
Scheiß doch der Hund drauf
Zeilensprung ins Nichts
Wenig PS, viel Netzwerk
Kabale nicht Liebe
Farben des Missmuts
Beruf Lektor
So makelhaft wie erhaben
Emotionen in ihrer Abwesenheit
Der politische Herbst I
Poesie als Lebensform
Schreiben gegen die Normalität
Lückenlos
We Shall Overcome… Some Day
Desolates Ich
Desillusioniert
Psychosexueller Horror
Der Werwolf in uns
Tu es vor aller Augen!
Magisch Realistisch
Der wissenschaftliche Herbst
Genial unter Vorbehalt
Vorbild-Kapitalisten
WAS FÜR EINE SÜSSE MARGERITE!
Der Buchpreis beim Herbst
Stücke aus der Distanz reißen
Weitere Artikel
Diskussionsreihe
Erschöpftes Erzählen?
Gegenwartsleser:innen bevorzugen persönlich beglaubigte Geschichten. Die Reihe »Vom Unbehagen in der Fiktion« fragt, wieso. Von Imme Bageritz.
Novel
Finding Meaning in Loss
Yaa Gyasi explores the damaging effects of a family’s trauma on the young daughter who searches for meaning in grief. By Emily Lüter.
Kolumne
Buchstabe sucht Papa
Wer steht abseits, wenn die Kleinbuchstaben mit ihren Eltern prahlen, darf beim Scrabble nicht mitspielen und kommt nie an erster Stelle?
Gastdozentur
Der Tod der Kritikerin
Warum liest kaum noch jemand Theaterkritiken und was haben die sozialen Medien damit zu tun? Dies und mehr wird in diesem Podcast diskutiert. Von Lisa Mayrl.
True Crime
Wie Mord eine Familie prägt
Maggie Nelsons Die roten Stellen ist mehr als nur ein Verhandlungsprotokoll: Es ist die Geschichte einer Familie. Von Tom Rösner.
Kolumne
Ein Beutelchen voller Ruhe
Ein Beutel, unzählige Möglichkeiten: Eine Liebeserklärung an den Tee und seine vielen Qualitäten. Von E. Lüter.
Weitere Artikel