Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Ode an den Konjunktiv
Danger Dans neues Lied »Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt« ist ein Internet-Hit, auch durch seine Performance beim ZDF Magazin Royale. Kein Wunder, denn es spielt mit Fiktion und Performativität und zeigt somit, was politische Kunst heute kann. Ein Close-Reading von Hanna Sellheim.
Wem gehört unser Leben?

Schirach diskutiert brillant schlicht das sensible Thema der Sterbehilfe.

Ungehemmt

Love Addict: Ein Buch über das Allgemeingültige von Beziehungen. Von M. Potratz.

Welcome to Kaulitz-Cosmos

Kaulitz offenbart in Career Suicide ein Weltbild, das nicht zu seinem Ruf passt.

Wer ist Charles Bukowski?
Dunkles Zwiegespräch
Eine Hamburger Sage
Großstadtpoesie neu verlegt
Krankmacher
Ichfiktionen
Wer bist du, Kouplan?
Das schwere Gewicht der Utopie
Momentaufnahmen des Lebens
Fantasy im Herbst
Urlaub in Minimalistan
Ein Schuss in den Ofen
Der Provokateur
Vom friedlichen Widerstand
Dreimal Geschichte
Stücke aus der Distanz reißen
Fliehende Wirklichkeit
Inselgravitation, die zweite
Bald…
Beischlafstatistik zum Ouevre
Maschine, Moral, Menschlichkeit
Vater, Sohn und heiliger Fußball
Von den Qualen des Lebens
Der Stuckiman-Herbst
The Voice of the Marginalised
Der Keim eines intensiven Lebens
Ein Akt der Wertschätzung
Faktenflut zum Schnee
Verspiegelter Zukunftsblick
Schonungslose Milieustudie
Alles auf Anfang?
Experten, Quacksalber und Co.
Allein gegen die Schwerkraft
Das orchestrierte Kollektiv
Preussens Inselzoo
Der Irrgarten der Gegenwart
Leuchtende Leerstellen
Tod in der Schweiz
Mosaik aus Moskowien
Ein Trakl in jedem von uns
Untergangsfreuden
Alles ist gut?
Der Pyramiden Zauber
Wem gehört unser Leben?
»Es kommt, wie es kommt«
Mysterious and elusive
Humanismus digital?
Verratene Bilder
Dieses Motzen und Schwärmen
Abenteuer Altern
Trübe Wasser
Leipzig: Taschenblick
Mord am Muttertag
Das beste Versepos des Jahres
Rebellion im Wohnzimmer
Langsames Entgleiten
Deutschland, einig Kinderland
Desolates Ich
Kommentierte Verbesserung
Nackte Unterhaltung
Vergessene Kindheit
Generation Jazz
Krieg und kein Frieden
Von Zeichen und Bildern
Vom Ende der Unschuld
Von Fäden und Fetzen
We Shall Overcome… Some Day
In Heines Windschatten
»Megaabgeturnt«
Mensch oder Tier?
Gespiegelte Zeit
Holy Crap!
Rosenwinkel
Himmelsgrüße von Marcel
Das Ende der Welt in uns
Eine Erzählung in jedem Wort
Vier Generationen Mutterliebe
Vernarbte Demokratie
Die DDR im Literaturherbst
Campus, in Sirup konserviert
Unter Luftschloss-Architekten
Natur, Gesellschaft, Dichtung
Ein Wesen unserer Welt
Weitere Artikel
Debütroman
Tiefe Abgründe
Wenn die Kindheit zum Albtraum wird: In Monster wie wir zeigt Sandig die Folgen von Kindesmissbrauch und häuslicher Gewalt. Von J. Ritter.
Komödie
Federleichte Kapitalismuskritik
Ein Mann, ohne Geld und eine Bank, die sich nicht für Geld interessiert: eine Komödie mit einem Hauch von Kapitalismuskritik. Von J. Frahm.
Corona-Fiktion
Bebilderte Einsamkeit
Julia Thomas zeigt das stille Leben während der Isolierung und ermöglicht, die innere Stimme wiederzuentdecken. Von Elene Veliashvili.
Generationenroman
Vier Generationen Mutterliebe
In Die Chamäleondamen erzählt Yvonne Hergane von vier Müttern und stellt sich gegen unrealistische Frauenbilder. Von Linda Nunn.
Comic
Japan im Herzen
Der italienische Comicautor Igort erkundet mit Kokoro die japanische Kulturlandschaft erneut zeichnerisch. Von Sebastian Kipper.
Tanzfilm
Das Leben tanzen
Pablo Larraíns Film Ema verbindet zeitgemäße Themen mit überbordender Ästhetik – ein Muss für alle Arthouse-Fans. Von Fabio Kühnemuth.
Weitere Artikel