Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Reihe: Bis der Vorhang fällt
Die Welt aus den Fugen
Roland Schimmelpfennigs neustes Stück Ein Riss durch die Welt zeigt deutlich, dass etwas passieren muss, denn ansonst rumst es. Der bedrohliche Knall hallte noch lange nach. Ist die Welt noch zu retten? Von unserer Münchner Theaterkorrespondentin Anika Tasche.
Nie mehr »Nett twerken«!

Dr. Bitch Rays mehrdimensionale feministische Kritik in Göttingen. Von Nicole Morasch.

Räuberinnen außer Rand und Band

Schillers Die Räuber als feministische Adaption an den Münchner Kammerspielen. Von Anika Tasche.

Etwas von der Zeit retten

Ernaux’ Die Jahre lotet die Möglichkeiten der Autobiografie aus. Von Sebastian Kipper.

Einige von uns
Ein Leben für den Kiosk
Die Macht des Einzelnen
Ein weites Feld gut bestellt
Ausbruch des Seelentiers
Romeo and Julia meets Matrix
Poesie als Lebensform
Nie mehr »Nett twerken«!
Zwischen analog und digital
Berlin behagt nicht
Gesellschaftskrimitik
Auf der Suche nach Liebe
Frankfurt: Alle Möglichkeiten
Vorgeschmack statt Analyse
Soziales Panoptikum
Deutschland, einig Kinderland
Nachruf dem Abwesenden
Brückenmensch
Der Provokateur
Nackte Haut, nacktes Herz
Ein Souffleur auf Abwegen
El Tio
Clemens Setz: Remastered
The Americans
Das Böse fordert 12 Stufen
Mit BIC und Pastis
Verspiegelter Zukunftsblick
Revolution statt Rollator
Das Evangelium des Paulus
Der Gattung auf den Zahn gefühlt
Gänsehautgedichte
Darf ich bitten?
Farbenblind
Fantasy im Herbst
Die Schönheit im Inneren
Schönheit und Strenge
Barfuss gen neuer Hoffnung
All-Gegenwärtig
Wenn die Meute Zähne zeigt
»Wir sind allein, mein Schatz«
Musenküsse
Ein Abend zu Facebook
Verratene Bilder
Serialität ohne Langeweile
Der Irrgarten der Gegenwart
Schema F(itzek)
Verschränkte Loyalitäten
Dieses Motzen und Schwärmen
Tretmine Liebe
4 Essays und 1000 Metaphern
Mit Wörtern Tanzen
Die Stille klingt am lautesten
Selbstbeobachtungen
Gerede von Freiheit
Trübe Wasser
Wichtig ist neben dem Platz
Macht, Moral, Verlorenheit
Das hier ist Wasser
Gespiegelte Zeit
Kamele in Norwegen
Von den Wurzeln Brasiliens
Rosenwinkel
Kunst des Opossums
Schlaflos in L.A.
Endstation Provinz
Fürstenfelder Festlichkeiten
Kollege Zufall
Männerreigen
Still, medium oder prickelnd?
Risse in der Scheinheiligkeit
Mädchen zwischen den Welten
Distinktionsgewinn
The Fighting Power of Verse
Hermann und der Tod
Mit Nietzsche durchs Alte Land
Stücke aus der Distanz reißen
Carver uncut
Farben des Missmuts
Suchende Sonderlinge
Frankfurt: Wir sind Nische
In der Malibu-Bubble
Urlaub in Minimalistan
Endstation »Tropical Islands«
Weitere Artikel
Kritische Fachgeschichten
Die Sammlung Thule
Wissenschaft im Wohnzimmer? Der Eugen Diederichs Verlag und seine populärkulturelle Verhandlung des Germanenmythos’. Ein Beitrag von Paula Schudeleit.
Bis der Vorhang fällt
Im Netz eines Wahnsinnigen
Das Teamtheater Tankstelle kann mit seiner kleinen, aber feinen Produktion von Gogols Tagebuch eines Wahnsinnigen überzeugen. Von Anika Tasche.
Lesung
Ein Kessel Tristes
Beim Auftritt im Marburger KFZ präsentiert der Künstler Heinz Strunk seine autofiktionale Kolumnensammlung Nach Notat zu Bett. Von Fabio Kühnemuth.
Literarisches Terzett
Mit BIC und Pastis
Querwege ist Albertine Sarrazins dritter und letzter Roman. In Claudia Steinitz᾽ Übersetzung hat Litlog ihn auf der ThOP-Bühne diskutiert.
Ausstellung
Gespiegelte Zeit
Eine Ausstellung in der Paulinerkirche zeigt Kinder- und Jugendliteratur der Jahre 1925-1945 im Querschnitt. Es geht aber um mehr. Von Frederik Eicks.
Literarischer Hausbesuch
Familienepos leicht (vor)gelesen
Unter goldverziertem Marienbildnis: Das DT Göttingen lädt zu einer glanzvollen Lesung mit Andrea Strube und Gaia Vogel. Von Nicole Morasch.
Weitere Artikel