Impressum Disclaimer Über Litlog Links
WAS FÜR EINE SÜSSE MARGERITE!
In fragmentarischen Bildern und poetischer Prosa zeichnet die Ich-Erzählerin von Das Margeritenkloster eine farbenfrohe, heitere Phantasiewelt, die aus dem Morast einer traumatisierten Psyche erblüht und einen Ausweg aus dem Gefängnis des gesellschaftlichen Umfelds zu weisen scheint.
Reizüberflutung als Konzept

Im März gehört Leipzig den Literaturmenschen: Es ist Buchmesse.

Indiebookday 2018

Die Redaktion hält dazu an, den 5. Indiebookday am 24.3. mit uns zu begehen.

Kunst in der Schwebe

Im Gespräch diskutiert Rainald Grebe seinen Roman, seine Lieder und neue Projekte.

Nackte Haut, nacktes Herz
New York im Überfluss
Mit Wörtern Tanzen
Großstadtpoesie neu verlegt
Garderobe zum Verlieben
50 Shades of Braun
Nachruf dem Abwesenden
Schonungslose Milieustudie
Ein weites Feld gut bestellt
Hin und her gerissen
Fliehende Wirklichkeit
Leipzig: Taschenblick
Bedächtig daneben ist auch vorbei
Die Aporie der Spießigkeit
Wer ist Charles Bukowski?
Erzählen im Film
Verratene Bilder
Thomas Mann und Himbeerbrause
Verlorener Spinnfaden
Preussens Inselzoo
Absehbare Abbilder
Das Durchgangssyndrom
Gebrochene Bilder
Geboren in Hameln
Frankfurt: Größenwahn
Den Dingen auf den Grund gehen
Abenteuer Altern
Fish & Poems
Männerreigen
Kein Kinderspiel
Herrschaft der Poesie
Eine Hamburger Sage
»Zustimmung ist der Satan«
Nächstes Semester
WAS FÜR EINE SÜSSE MARGERITE!
Den Staub zu ehren
Distinktionsgewinn
Die Auferstehung
Selbstbeobachtungen
Bald…
In Heines Windschatten
Grimm, Grass, Göttingen
»Kafka war kein Komet«
Verspiegelter Zukunftsblick
Liebe im Literaturbetrieb
Hermann und der Tod
Blauer Band
Wenig PS, viel Netzwerk
Schicksal – Fatum (lat.) – F
»Und jetzt pass auf«
Leipzig: Wie wir leben wollen
Alles auf Anfang?
Conquerors and Learners
Alles ist gut?
Frischblut
Brückenmensch
Putzen, Pornos, Prostitution
Das Evangelium des Paulus
Mahlstrom zur Erkenntnis
Himmelsgrüße von Marcel
Eine Welt ohne Armut
Unzensiert lektoriert
Warten auf das Nordlicht
Auf Dauer fehlt die Power
Leise köchelnd
Mosaik eines Mythos
Ein Krimi mit Modifikation
Geheimnisse aus Grimms Keller
Die Stille klingt am lautesten
Rebellion im Wohnzimmer
Sex-Traum mit Pferd
Lieber Kurt Cobain
I love you all
Weitere Artikel
Event-Bericht
Meine Seele für 1 Kokswasser
Twitterwall und Hashtag-Bang: Litlog-Reporterinnen waren auf der Social Media Week und bringen leuchtend Kunde vom Neuen in der Medienwelt.
Deutsches Theater
Misogynie? Nein danke!
Das DT verweist mit Emilia Galotti auf den Konstruktionscharakter von Geschlechterrollen und zerstört so das Ideal weiblicher Unberührtheit.
Thriller
Schema F(itzek)
Kann Spannung trotz Routine entstehen? Sebastian Fitzek liefert mit Flugangst 7a einen Thriller nach Erfolgsrezept, der trotzdem fesselt.
Songtext-Analyse
Uneindeutiges zum Zwielicht
Das neue Album von Tocotronic erzählt nicht nur eine kollektiv-individuelle Biographie nach, sondern auch vom ewigen Tagesanbruch.
Konzept-Bericht
Eine App auf dem Vormarsch
Im Seminar »TextLab« wurde in Gruppenarbeit das Konzept für eine App zum Annotieren von Redewiedergabe entwickelt. Die Studierenden berichten von den Ergebnissen.
Roman
Alle für einen
Sterbewunsch und Unverständnis, Streit und Zusammenhalt. Das sind Themen, mit denen sich Edward Docx in seinem Roman Am Ende der Reise befasst.
Weitere Artikel